Pfeil links
Zurück zum Blog

Wie die nahtlose Erfassung von Kundendaten Versicherungsdirektoren bei der Automatisierung von Arbeitsabläufen helfen kann

Wie die nahtlose Erfassung von Kundendaten Versicherungsleitern helfen kann, Arbeitsabläufe zu automatisieren | EasySend-Blog
Dies ist ein Text innerhalb eines div-Blocks.
5 Minuten

Die Gründe für die Automatisierung von Arbeitsabläufen in der Versicherungsbranche liegen auf der Hand. Durch die Automatisierung sich wiederholender Aufgaben können Versicherer Mitarbeiter freisetzen, die sich auf wertschöpfungsintensivere Tätigkeiten konzentrieren können. Darüber hinaus können automatisierte Prozesse dazu beitragen, die Genauigkeit und die Effizienz zu verbessern und gleichzeitig die Kosten zu senken.

Daten helfen Unternehmen, ihre Kunden besser zu verstehen, und liefern Erkenntnisse, die zur Verbesserung des Kundenerlebnisses genutzt werden können. Für Versicherungsunternehmen sind Kundendaten besonders wichtig, um die Risikoprofile der Kunden zu verstehen und maßgeschneiderte Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln.

Die Bedeutung der Kundendatenerfassung für die Automatisierung von Arbeitsabläufen

Kundendaten sind ein wichtiger Input für viele automatisierte Versicherungsprozesse.

Die Kundendaten werden verwendet, um Angebote zu erstellen, Prämien zu berechnen und den Anspruch auf Versicherungsschutz zu ermitteln. Im Schadenfall werden die Kundendaten verwendet, um den Versicherungsschutz zu überprüfen und den Schaden zu bewerten.

In dem Maße, in dem die Versicherungsbranche versucht, ihre Arbeitsabläufe stärker zu automatisieren, wird die Erfassung von Kundendaten eine immer wichtigere Rolle spielen. Eine nahtlose Kundendatenerfassung kann Versicherungsleitern dabei helfen, ihre Arbeitsabläufe zu automatisieren, indem sie die für die Auslösung automatisierter Prozesse erforderlichen Kundendaten bereitstellt.

Die nahtlose Erfassung von Kundendaten ist eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass Versicherer von den Vorteilen der Automatisierung profitieren können. Durch die Konsolidierung von Kundendaten in einer einzigen Plattform können Versicherer sicherstellen, dass sie über die Informationen verfügen, die sie zur Automatisierung ihrer Prozesse und zur Verbesserung des Kundendienstes benötigen.

Herausforderungen bei der Erhebung von Kundendaten

Die Erfassung von Kundendaten kann jedoch eine Herausforderung sein. Versicherungsleiter müssen sicherstellen, dass sie über die richtigen Systeme und Prozesse verfügen, um Kundendaten nahtlos zu erfassen. Nur dann können sie die Vorteile der Automatisierung und der datengesteuerten Entscheidungsfindung nutzen.

Um eine nahtlose Kundendatenerfassung zu gewährleisten, sollten Versicherungsleiter fünf Bereiche berücksichtigen:

  • Konzentration auf das Kundenerlebnis: Versicherungsleiter sollten überlegen, welche Methoden der Kundendatenerfassung für ihre Kunden am besten geeignet sind. Es gibt eine Vielzahl von Datenerfassungsmethoden, und die Versicherer müssen sich auf diejenigen konzentrieren, die die genauesten und aktuellsten Kundendaten liefern und gleichzeitig ein nahtloses Kundenerlebnis gewährleisten.
  • Datenqualität: Damit Kundendaten nützlich sind, müssen sie von hoher Qualität sein. Das bedeutet, dass die Kundendaten genau, vollständig und aktuell sein müssen. Um die Datenqualität zu gewährleisten, sollten Versicherungsleiter die Investition in Lösungen zur Datenbereinigung und -anreicherung in Betracht ziehen.
  • Datensicherheit: Datensicherheit ist für jedes Unternehmen von entscheidender Bedeutung, aber besonders wichtig ist sie für Unternehmen, die mit sensiblen Kundendaten arbeiten.
  • Integration von Kundendaten: Datensilos können verhindern, dass Kundendaten effektiv genutzt werden, daher ist es wichtig, eine Strategie zur Integration von Kundendaten zu entwickeln.
  • Datenverwaltung: Bei der Datenverwaltung wird sichergestellt, dass die Kundendaten korrekt, vollständig und aktuell sind. Dazu gehört die Entwicklung von Richtlinien und Verfahren für die Eingabe, Speicherung und den Abruf von Daten. Dazu gehört auch die Entwicklung von Prozessen zur Verwaltung von Änderungen bei den Kundendaten.

Durch die Berücksichtigung dieser fünf Bereiche können Versicherungsleiter eine Strategie zur Erfassung von Kundendaten entwickeln, die ihnen hilft, die Vorteile der Automatisierung zu nutzen.

Übliche Methoden der Datenerfassung

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Kundendaten zu erheben, aber jede hat ihre Nachteile.

  • Papierformulare: Papierformulare sind die traditionelle Methode zur Erfassung von Kundendaten. Dies ist immer noch eine gängige Methode für die persönliche Erfassung von Kundendaten. Der größte Nachteil von Papierformularen ist, dass sie eine Art der Dateneingabe erfordern, die zu Fehlern führt und zeitaufwändig sein kann.
  • Online-Formulare: Online-Formulare sind eine gängige Methode zur Erfassung von Kundendaten. Auf die Formulare kann über die Website oder das Kundenportal zugegriffen werden. Der Vorteil von Online-Formularen ist, dass sie einfacher auszufüllen sind als Papierformulare und schnell übermittelt werden können. Sie werden in der Regel für den Self-Service der Kunden verwendet und können vom Kunden ausgefüllt werden, wenn er gerade Zeit dafür hat. Allerdings können Online-Formulare schwierig zu gestalten sein und erfordern häufig, dass die Kunden ein Konto anlegen. Außerdem kann das Ausfüllen von Online-Formularen für komplexe und langwierige Prozesse für die Kunden entmutigend sein.
  • Callcenter: Callcenter sind eine weitere gängige Methode zur Erhebung von Kundendaten. Die Kunden können ihre Informationen einem Kundendienstmitarbeiter am Telefon mitteilen. Der Vorteil von Callcentern besteht darin, dass sie eine Interaktion mit dem Kunden ermöglichen, was zur Gewährleistung der Genauigkeit beitragen kann. Allerdings kann der Betrieb von Callcentern kostspielig sein, und die Kunden müssen unter Umständen lange in der Warteschleife warten. Dies ist also ebenfalls ein kostspieliger Weg, um Kundendaten zu sammeln.
  • Interaktive Sprachausgabe (IVR): IVR-Systeme werden häufig für die telefonische Erfassung von Kundendaten eingesetzt. Der Kunde interagiert mit dem IVR-System über eine Tonwahltastatur oder Spracherkennung. IVR-Systeme können jedoch schwierig zu bedienen sein und erfordern oft, dass sich die Kunden lange Menüoptionen merken.
  • Chatbots: Chatbots haben den Vorteil, dass sie mit Kunden in natürlicher Sprache interagieren können. Allerdings erfordern Chatbots einen erheblichen Schulungs- und Entwicklungsaufwand, damit sie richtig funktionieren. Sie sind auch oft eine Quelle der Frustration, da die Kunden Schwierigkeiten haben können, den Chatbot dazu zu bringen, ihre Bedürfnisse zu verstehen.
Nahtlose Kundendatenerfassung im Versicherungswesen | EasySend-Blog

Nahtlose Kundendatenerfassung mit interaktiven UIs

Interaktive Journeys zur Datenerfassung sind eine neue Methode der Kundendatenerfassung, die andere Methoden in Bezug auf Kundenerlebnis, Datenqualität, Datenverwaltung und Datenintegration übertrifft.

Digitale Journeys zur Datenerhebung ermöglichen es den Kunden, ihre Informationen in einem interaktiven und geführten Prozess zu übermitteln.

Was unterscheidet die digitale Journey zur Datenerfassung von anderen Datenerfassungsmethoden?

Die digitale Journey zur Datenerfassung ist kundenorientiert und soll den Aufwand für den Kunden verringern. Der Kunde wird auf eine digitale Journey mitgenommen, die personalisiert, interaktiv und einfach zu bedienen ist.

Die digitale Journey zur Datenerfassung ist außerdem flexibel und kann leicht an veränderte Kundenbedürfnisse angepasst werden.

Dies steht im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden der Kundendatenerfassung, die oft unflexibel und schwer zu ändern sind.

Die digitale Journey zur Datenerfassung bietet eine Reihe von Vorteilen gegenüber herkömmlichen Methoden der Kundendatenerfassung:

  • Die Daten werden auf strukturierte Weise erfasst: Dies ermöglicht eine einfache Dateneingabe und verringert die Fehlerwahrscheinlichkeit. Journeys zur Datenerfassung können zur Erhebung von Kundendaten für jeden Versicherungsprozess verwendet werden, von der Angebotserstellung bis zur Einreichung eines Schadenfalls.
  • Der Aufwand für den Kunden wird minimiert: Die Kunden werden durch den Prozess geführt und müssen nur die für ihre Bedürfnisse relevanten Informationen angeben.
  • Die Kundenzufriedenheit wird erhöht: Die Kunden haben ein positives Erlebnis und sind eher bereit, die Journey abzuschließen.
  • Die Eingaben der Kunden werden in Echtzeit validiert: Dadurch wird sichergestellt, dass die Daten korrekt und vollständig sind.
  • Leichte Integration in interne Systeme: Die Daten werden digital erfasst, ohne dass eine manuelle Dateneingabe erforderlich ist. Dies ermöglicht einen freien Datenfluss innerhalb der Organisation für eine einfache Datenanalyse und Entscheidungsfindung.
  • Gleichgewicht zwischen Self-Service und Support: Die Kunden können wählen, ob sie die Journey selbst abschließen oder per Mausklick in Echtzeit Unterstützung von Kundendienstmitarbeitern erhalten möchten.
  • Flexibel und einfach zu ändern: Die digitale Datenerfassung wird von einer zentralen Plattform aus verwaltet, die umfangreiche Änderungen und Aktualisierungen ermöglicht.
  • Personalisiert in Echtzeit: Die Journeys zur Datenerfassung sind flexibel und können leicht an sich ändernde Kundenbedürfnisse angepasst werden.

Digitale Journeys zur Datenerfassung sind die Zukunft der Kundendatenerfassung.

Mit der interaktiven Datenerfassung steht Versicherungsleitern endlich eine Methode zur Erfassung von Kundendaten zur Verfügung, die genau, effizient und kostengünstig ist. So können sie ihre Arbeitsabläufe automatisieren und von den Vorteilen einer höheren Effizienz und Genauigkeit profitieren.

Vera Smirnoff
Vera Smirnoff

Vera Smirnoff ist Demand Generation Manager bei EasySend. Sie berichtet über die digitale Transformation im Versicherungs- und Bankwesen und über die neuesten Trends in den Bereichen Insurtech und digitales Kundenerlebnis.