Pfeil links
Zurück zum Blog

Schadenfallbearbeitung neu denken: Die revolutionären Auswirkungen der digitalen Datenerfassung auf die Effizienz

Dies ist ein Text innerhalb eines div-Blocks.
5 Minuten

In der sich ständig weiterentwickelnden Landschaft des Versicherungs- und Schadenfallmanagements war die Einführung der digitalen Datenerfassung nichts weniger als eine Revolution. Die Versicherer machen sich diesen transformativen Ansatz zu eigen, indem sie die Art und Weise der Schadenfallbearbeitung umgestalten und dadurch die Effizienz und Kundenzufriedenheit erheblich steigern.

Alt vs. Neu

Herkömmlicherweise umfasst die Schadenfallbearbeitung eine manuelle Datenerfassung, papierbasierte Dokumentation und mehrere Eingabestellen für Informationen, was oft zu Frustration bei den Kunden und Ineffizienz im Betrieb führt. Mit der digitalen Datenerfassung ändert sich die Situation sowohl für Versicherungsanbieter als auch für Antragsteller. Durch die Digitalisierung der ersten Phasen der Schadenfalleinreichung und -bearbeitung können Versicherer den gesamten Arbeitsablauf rationalisieren.

Die Funktionsweise ist einfach: Anstatt Papierformulare auszufüllen und physisch einzureichen, können die Antragsteller ihre Informationen nun mit wenigen Klicks elektronisch übermitteln. Diese Daten werden dann automatisch extrahiert, validiert und in einem zentralen System zur weiteren Verarbeitung gespeichert. Mit minimalem manuellen Aufwand können die Versicherer schnell auf relevante Daten zugreifen und automatisierte Prozesse auslösen, die die Entscheidungsfindung und Auszahlung beschleunigen.

Die wichtigsten Vorteile der digitalen Datenerfassung:

  1. Geschwindigkeit und Effizienz: Die digitale Datenerfassung beschleunigt den Schadenfallbearbeitungsprozess. Die Informationen werden in Echtzeit erfasst und verarbeitet, wodurch sich die Zeit von der Einreichung eines Schadenfalls bis zu seiner Bearbeitung drastisch verkürzt.
  2. Genauigkeit und Konsistenz: Die manuelle Dateneingabe ist fehleranfällig. Die digitale Erfassung minimiert diese Fehler und gewährleistet Genauigkeit und Konsistenz der verarbeiteten Informationen.
  3. Verbessertes Kundenerlebnis: Die Kunden können Schadenmeldungen einfach einreichen und ihren Fortschritt online verfolgen, was zu mehr Transparenz und Zufriedenheit führt.
  4. Kosteneffizienz: Durch die Reduzierung manueller Aufgaben senkt die digitale Datenerfassung die Betriebskosten. Diese Einsparungen können durch niedrigere Prämien und verbesserte Dienstleistungen an die Kunden weitergegeben werden.
  5. Datenanalyse und Einblicke: Digitale Erfassungssysteme sammeln Daten, die analysiert werden können, um Einblicke in Trends bei Schadenfällen zu erhalten, was zu einem besseren Risikomanagement und zu Anpassungen bei den Verträgen führt.

Warum ist die digitale Datenerfassung noch immer nicht die Norm?

Trotz der zahlreichen Vorteile, die die digitale Datenerfassung bietet, wird sie noch nicht von allen Versicherern in großem Umfang genutzt.

Die anfänglichen Kosten für die Einführung eines digitalen Datenerfassungssystems können hoch sein, was es für kleinere Versicherungsunternehmen schwierig macht, in eine solche Technologie zu investieren. Oft fehlt es ihnen an internem Fachwissen oder Ressourcen, um ein digitales System einzuführen und zu pflegen.

Bei größeren Unternehmen sind die Ressourcen oft in anderen Projekten gebunden, und sie sehen vielleicht nicht die Notwendigkeit, ihre derzeitigen Systeme zu ändern, wenn diese effizient arbeiten. Ein weiteres Problem sind Altsysteme, deren Ersatz oder Integration in neue Technologien kostspielig sein kann.

Darüber hinaus kann es Sicherheitsbedenken hinsichtlich der Speicherung und Handhabung sensibler Kundendaten geben. Die Versicherer sind verpflichtet, strenge Vorschriften und Standards für den Datenschutz einzuhalten, weshalb dies bei der Einführung eines neuen Systems eine wichtige Rolle spielt.

Darüber hinaus bevorzugen einige Kunden nach wie vor herkömmliche Kanäle für die Einreichung von Anträgen, z. B. persönlich oder über Callcenter. Dies führt zu einer Zurückhaltung bei der vollständigen Umstellung auf die digitale Datenerfassung.

Der Weg in die Zukunft: No-Code-Tools

Daher ist es für Versicherungsunternehmen unerlässlich, ihre derzeitigen Systeme und Prozesse sorgfältig zu bewerten und die potenziellen Vorteile der digitalen Datenerfassung zu berücksichtigen. Auch wenn es anfängliche Herausforderungen geben mag, beweisen die langfristigen Vorteile wie größere Effizienz, verbessertes Kundenerlebnis, Kosteneffizienz und wertvolle Erkenntnisse, dass sich die Investition für Versicherer lohnt.

Da die Technologie weiter voranschreitet und die Kunden immer technikaffiner werden, wird die digitale Datenerfassung in der Versicherungsbranche zur Norm werden. Unternehmen, die diese Veränderungen annehmen und sich ihnen anpassen, werden einen Wettbewerbsvorteil haben, während diejenigen, die sich dagegen sträuben, Schwierigkeiten haben werden, mit den sich wandelnden Erwartungen der Verbraucher und den Anforderungen des Marktes Schritt zu halten. Für Versicherungsunternehmen jeder Größe ist es von entscheidender Bedeutung, auf dem Laufenden zu bleiben und in dieser sich rasch verändernden Landschaft die Nase vorn zu haben.

Glücklicherweise gibt es jetzt No-Code-Tools, die es den Versicherungsunternehmen erleichtern, die digitale Datenerfassung ohne umfangreiche Programmierung oder IT-Ressourcen zu implementieren. Mit diesen benutzerfreundlichen Plattformen können Versicherer schnell und einfach benutzerdefinierte Online-Formulare erstellen, Prozesse automatisieren und in bestehende Systeme integrieren. Dadurch wird nicht nur die Datenerfassung rationalisiert, sondern auch die Genauigkeit verbessert und die Fehlerquote verringert.

No-Code-Tools bieten auch Flexibilität und Skalierbarkeit, so dass sich Versicherungsunternehmen an sich ändernde Bedürfnisse und Anforderungen anpassen können, ohne umfangreiche IT-Unterstützung in Anspruch nehmen zu müssen. Dies ist besonders vorteilhaft, wenn man bedenkt, dass sich die Versicherungsbranche ständig weiterentwickelt.

Die digitale Transformation von End-to-End-Schadenfallbearbeitungsprozessen ist unumgänglich

Auch wenn es in der Versicherungsbranche einige Widerstände gegen die vollständige Einführung der digitalen Datenerfassung geben mag, so ist doch klar, dass dieser Schritt in Richtung Digitalisierung unvermeidlich ist.

Die digitale Datenerfassung ist nicht nur ein Trend, sondern der neue Standard in der Schadenfallbearbeitung. Wir bei EasySend sind stolz darauf, an der Spitze dieser Revolution zu stehen und Lösungen anzubieten, die nicht nur die betriebliche Effizienz erhöhen, sondern auch das Kundenerlebnis deutlich verbessern. Wir freuen uns auf die Zukunft und sind entschlossen, unsere Arbeit fortzusetzen, um die Schadenfallbearbeitung für das digitale Zeitalter neu zu denken.

Gut gelesen?
Holen Sie sich
die neuesten
über die Digitalisierung
Vielen Dank für Ihr Abonnement!
Ups! Beim Absenden des Formulars ist etwas schiefgelaufen.
Sehen Sie, wie Sie mit EasySend digital werden können
Demo buchen

Über EasySend

Verwandeln Sie komplexe Formulare in einfache digitale Erlebnisse - mit EasySend, dem die Fortune-500-Finanzunternehmen vertrauen. Unsere leistungsstarke No-Code-Plattform revolutioniert komplexe Formulare und wandelt Datenerfassungsprozesse für Kreditanträge, Kontoeröffnungen und Rückbuchungen nahtlos in mühelose digitale Erlebnisse um.

Über EasySend

Verändern Sie mit EasySend den gesamten Lebenszyklus einer Police, vom Angebot bis zur Erneuerung. Unsere No-Code-Plattform, der Fortune-500-Versicherungsunternehmen vertrauen, revolutioniert die Datenerfassungsprozesse. Erfassen Sie mühelos Kundeninformationen, erstellen Sie Angebote, erleichtern Sie die Beantragung von Policen, optimieren Sie das Schadenmanagement und vereinfachen Sie die Erneuerung von Policen, um eine nahtlose, benutzerfreundliche Erfahrung zu bieten.

Gitit Greenberg
Gitit Greenberg

Gitit Greenberg ist VP Marketing bei EasySend. Gitit ist eine Marketing-Führungskraft mit nachgewiesener Erfahrung in der Internetbranche. Als Experte für B2B-Marketing, analytische Fähigkeiten, Marktforschung, Management, Teamarbeit, Messaging und Start-ups ist Gitit für das Branding und Messaging von EasySend verantwortlich.