Pfeil links
Zurück zum Blog

Digitale Schadenbearbeitung: Rationalisierung der Schadenbearbeitung in der Sachversicherung durch digitale Datenerfassung

Digitale Schadensfälle: Rationalisierung des P&C-Schadensprozesses mit digitaler Datenerfassung | EasySend Blog
Dies ist ein Text innerhalb eines div-Blocks.
6 Minuten

Mit der Modernisierung ihrer technologischen Möglichkeiten suchen Sachversicherer nach neuen Wegen zur Rationalisierung von Schadenprozessen und zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit.

Eine der effektivsten Möglichkeiten, dies zu erreichen, ist die Nutzung von Automatisierungstechnologien wie künstliche Intelligenz (KI), maschinelles Lernen (ML) und Robotic Process Automation (RPA). KI und ML können den Prozess der Datenanalyse automatisieren, während RPA einen automatisierten Arbeitsablauf bietet, der es Sachversicherern ermöglicht, Ansprüche schnell und präzise durch das System zu leiten.

Aber es gibt ein fehlendes Teil in diesem Puzzle: die digitale Datenerfassung. Um Automatisierungstechnologien in der Schadenregulierung richtig nutzen zu können, müssen Sachversicherer Zugang zu genauen Kundendaten haben. Die herkömmliche Art der Datenerfassung in der Schaden- und Unfallversicherung ist jedoch oft manuell und ineffizient und daher nicht mit Automatisierungstechnologien kompatibel.

Viele Versicherer verlassen sich immer noch auf PDFs, E-Mails und Faxe, um Daten, Unterschriften und Dokumente von Versicherungsnehmern während des Schadenprozesses zu erfassen. Zur Bearbeitung von Schadensfällen müssen Sachversicherer Kundendaten, Dokumente und Unterschriften aus mehreren Quellen erfassen. Dies ist eine mühsame Aufgabe, die je nach Komplexität des Schadenfalls mehrere Stunden, Tage oder sogar Wochen dauern kann.

Die Schadenregulierer von Clams müssen mit Kunden, Agenten und anderen Beteiligten, einschließlich TPAs, BPOs und Dritten, hin und her kommunizieren, um alle erforderlichen Informationen zu sammeln. Dies kann zu Verzögerungen bei der Bearbeitung von Schadenfällen in der Schaden- und Unfallversicherung, zu Kommunikationspannen und zur Unzufriedenheit der Kunden führen.

Um digitale Tools zur Rationalisierung von Schadenfällen in der Schaden- und Unfallversicherung wirklich nutzen zu können, müssen Versicherer die digitale Datenerfassung - wie digitale Formulare oder strukturierte APIs - nutzen, die genaue Kundeninformationen ohne langwierige Hin- und Her-Kommunikation liefern können. Auf diese Weise können Schaden- und Unfallversicherer sicherstellen, dass die für die Analyse benötigten digitalen Daten leicht verfügbar und zugänglich sind, sodass sie ihre Investitionen in Automatisierungstechnologien wie KI, ML und RPA maximieren können.

Herausforderungen bei der manuellen Datenerfassung in der Schadenbearbeitung in der Sachversicherung

Die manuelle Datenerfassung ist eine große Hürde, mit der Sachversicherer konfrontiert sind, wenn sie versuchen, ihre Schadenprozesse zu automatisieren.

  • Siloartige Systeme und Plattformen: Verschiedene Beteiligte innerhalb des Schadenprozesses nutzen mehrere Systeme und Plattformen zur Verwaltung von Schadenfällen, von denen jede ihre eigenen Sachversicherungsdaten und Dokumentenformate hat. Dies kann zu Diskrepanzen im Datenformat führen, was es für Sachversicherer schwierig macht, Daten nahtlos zwischen verschiedenen Systemen zu übertragen.
  • Papierdokumente: Schaden- und Unfallversicherer sehen sich auch mit der Herausforderung von Papierdokumenten konfrontiert - d. h. physischen Schaden- und Unfalldokumenten, die gescannt, gespeichert und für die Schadenbearbeitung abgerufen werden müssen. Diese P&C-Dokumente in Papierform stellen eine zusätzliche Komplexitätsebene dar, da P&C-Versicherer für jedes Dokument eine digitale Version erstellen müssen, um sie in ihrem automatisierten Schadenbearbeitungsprozess zu verwenden.
  • Fehler und Irrtümer: Schaden- und Unfallversicherer müssen auch Fehler und Irrtümer berücksichtigen, die bei der Bearbeitung von Schaden- und Unfallversicherungsansprüchen auftreten können, z. B. falsche Kodierung oder Dateneingabe. Diese Fehler können die Bearbeitung von Schadenersatzansprüchen verlangsamen, was zu Unzufriedenheit der Kunden und zu Zahlungsverzögerungen führt.
  • Hohe manuelle Bearbeitungskosten: Schaden- und Unfallversicherer müssen auch die hohen Kosten der manuellen Dateneingabe und Schadenbearbeitung berücksichtigen.
  • Eine ineffiziente Hin- und Her-Kommunikation zwischen Schadenexperten, Versicherten und Dritten führt zu Verzögerungen, unerwarteten Problemen und unzufriedenen Versicherungsnehmern. Darüber hinaus führt der Mangel an Transparenz und Kommunikation zu Missverständnissen, schlechten Verlängerungen und Überraschungen für die Versicherungsnehmer zum Zeitpunkt eines Schadenfalls.

Die digitale Datenerfassung ist eine wesentliche Voraussetzung für die Automatisierung von Schadenfällen

Um Automatisierungstechnologien in vollem Umfang nutzen zu können, müssen Spediteure von der manuellen Dateneingabe zur digitalen Datenerfassung übergehen.

Mit der digitalen Datenerfassungstechnologie können Schaden- und Unfallversicherer Kundeninformationen, Unterschriften und Dokumente schnell, genau und sicher erfassen - ohne dass Daten eingegeben werden müssen. Dies vereinfacht und beschleunigt den Prozess der Schadenregulierung in der Schaden- und Unfallversicherung und erleichtert es den Versicherungsträgern, ihre Kunden effizienter zu bedienen.

Die Vorteile der digitalen Datenerfassung für die Schadenbearbeitung in der Sachversicherung

Die Einführung der digitalen Datenerfassung hat für Schaden- und Unfallversicherer mehrere Vorteile:

  • Geringere manuelle Bearbeitungszeiten: Schaden- und Unfallversicherer können Daten und Dokumente automatisch erfassen, ohne dass eine manuelle Dateneingabe erforderlich ist. Dadurch werden Engpässe in der Schadenbearbeitung beseitigt, so dass die Versicherer Schäden schnell und mit minimalen Verzögerungen bearbeiten können.
  • Verbesserte Genauigkeit: Die Anbieter können sicherstellen, dass die Schadendaten genau und sicher erfasst werden, wodurch die Wahrscheinlichkeit von Fehlern und Irrtümern bei der Schadenbearbeitung verringert wird.
  • Verbessertes Kundenerlebnis: Schaden- und Unfallversicherer können ihren Kunden ein besseres Erlebnis bieten, indem sie die Datenerfassung in der Schaden- und Unfallversicherung vereinfachen und die Prozesse in der Schaden- und Unfallversicherung rationalisieren. Dies erleichtert den Kunden das Verständnis von Schadenersatzansprüchen in der Sachversicherung und führt zu einer höheren Kundenzufriedenheit.
  • Gesteigerte betriebliche Effizienz: Schaden- und Unfallversicherer können ihre Kosten durch die Automatisierung der Datenerfassung und der Schaden- und Unfallbearbeitungsprozesse senken, was zu einem effizienteren Schaden- und Unfallbetrieb führt.

Die digitale Datenerfassung ist ein leistungsfähiges Instrument, das Sachversicherer nutzen können, um Schadenprozesse zu automatisieren und das Kundenerlebnis zu verbessern. Die Versicherer müssen sicherstellen, dass sie über die richtige Technologie verfügen, um die Daten der Versicherungsnehmer schnell, genau und sicher zu erfassen, damit sie einen effizienten Schadenprozess mit minimalen Verzögerungen anbieten können.

Wie verändert die digitale Datenerfassung die Schadenbearbeitung in der Sachversicherung?

Vereinigen Siemehrere Datenquellen zu einer einzigen, sich entwickelnden Reise

Um die Schadenbearbeitungsprozesse in den Arbeitsabläufen von Versicherungsträgern und -vertretern über alle Geschäftsbereiche hinweg zu optimieren, müssen Schaden- und Unfallversicherer getrennte Datenquellen zu einer einzigen, sich entwickelnden Reise zusammenführen.

Schaden- und Unfallversicherer können ihre Schadenprozesse rationalisieren, indem sie die digitale Datenerfassung nutzen, um schnell schadenspezifische Informationen von Kunden, Agenten und anderen Beteiligten zu erfassen. Dadurch müssen die Sachbearbeiter nicht mehr mehrere Systeme oder Plattformen manuell nach Sachdaten und Dokumenten durchsuchen, was Fehler und Irrtümer reduziert.

Durch die Vereinheitlichung von Sachversicherungsdaten aus verschiedenen Quellen in einer einzigen Reise können Schadensachbearbeiter und Versicherungsnehmer wissen, wo sie im Schadensprozess stehen. Die Zusammenführung mehrerer Datenquellen in einer einzigen Reise schafft ein sich entwickelndes Kundenerlebnis, das auf die individuellen Bedürfnisse jedes Versicherungsnehmers zugeschnitten ist.

Durch die Integration aller versicherungsnehmerbezogenen Daten in eine einzige Kundenansicht - von Sachversicherern, Agenten, Versicherungsnehmern und Verkäufern - können Sachversicherer eine einzige Ansicht der Kundenreise erstellen. Dadurch erhalten Sachversicherer einen noch nie dagewesenen Einblick in den Weg ihrer Kunden von der Antragstellung bis zum Schadensfall, was ihnen hilft, einen besseren Service und kürzere Bearbeitungszeiten zu bieten.

Zeitersparnis für Schaden- und Unfallversicherer und verbesserte Kundenerfahrung

Durch die Nutzung der digitalen Datenerfassung können Sachversicherer Zeit und Ressourcen sparen, die mit der Hin- und Her-Kommunikation und der manuellen Dateneingabe verbunden sind. Dies wiederum ermöglicht es Sachversicherern, Kosten zu senken, das Serviceniveau zu verbessern und ein besseres Kundenerlebnis zu bieten.

Darüber hinaus können Schaden- und Unfallversicherer die digitale Datenerfassung nutzen, um sicherzustellen, dass die Daten der Versicherungsnehmer korrekt und sicher sind. Dies verringert die Wahrscheinlichkeit von Fehlern oder Irrtümern bei der Schadenbearbeitung, was zu schnelleren Lösungen und höherer Kundenzufriedenheit führt.

Bessere Qualität der Dienstleistungen

Digitale Lösungen für die Schadenbearbeitung können es für Versicherer und Agenten einfacher machen, den Status eines Schadenfalls in Echtzeit zu verfolgen, so dass sie schnell reagieren können, wenn Kunden Fragen haben oder Updates benötigen. Darüber hinaus können Transportunternehmen digitale Lösungen zur Schadenbearbeitung nutzen, um schneller und effizienter mit Drittanbietern zu kommunizieren und so Kosten zu senken und den gesamten Schadenprozess zu beschleunigen.

Die Quintessenz

Die Umstellung der Schadenbearbeitung beginnt mit der digitalen Datenerfassung.

Die digitale Datenerfassung ermöglicht die Rationalisierung von P&C-Schadenprozessen durch Automatisierungstechnologien wie KI, ML und RPA.

Spediteure können die digitale Datenerfassung nutzen, um Prozesse zu automatisieren, Kosten zu senken und den Kundenservice zu verbessern. Durch die Zusammenführung von Daten aus verschiedenen Quellen in einer einzigen Reise können Spediteure ein noch nie dagewesenes Maß an Transparenz über die Reise ihrer Kunden schaffen - was zu schnelleren Lösungszeiten und höherer Kundenzufriedenheit führt.

Letztlich sind Schaden- und Unfallversicherer, die den Datenerfassungsprozess umgestaltet haben, in einer guten Ausgangsposition, um die Erfahrung der Versicherungsnehmer zu verbessern, ihren Wettbewerbsvorteil zu vergrößern und ihren Kunden eine nahtlosere Schadenerfahrung zu bieten.

Gut gelesen?
Holen Sie sich
die neuesten
über die Digitalisierung
Vielen Dank für Ihr Abonnement!
Ups! Beim Absenden des Formulars ist etwas schiefgelaufen.
Vera Smirnoff
Vera Smirnoff

Vera Smirnoff ist Demand Generation Manager bei EasySend. Sie berichtet über die digitale Transformation im Versicherungs- und Bankwesen und über die neuesten Trends in den Bereichen Insurtech und digitales Kundenerlebnis.