Pfeil links
Zurück zum Blog

Personalisierung von Versicherungsangeboten: ein Weg zum kundenzentrierten Handeln

Personalisierung von Versicherungsangeboten: ein Weg zum kundenzentrierten Handeln | EasySend-Blog
Dies ist ein Text innerhalb eines div-Blocks.
5 Minuten

In der immer wettbewerbsintensiveren Versicherungsbranche hat sich die Personalisierung als Schlüsselstrategie für Versicherer herauskristallisiert, die eine engere Beziehung zu ihren Kunden aufbauen wollen. Dieser Ansatz, bei dem es darum geht, Versicherungsangebote auf die individuellen Bedürfnisse und Vorlieben jedes einzelnen Kunden zuzuschneiden, markiert eine deutliche Verschiebung in Richtung Kundenzentrierung. Im Folgenden erörtern wir, warum die Personalisierung von Versicherungsangeboten nicht nur ein Trend ist, sondern angesichts der heutigen Marktdynamik eine Notwendigkeit darstellt.

Die Verlagerung hin zu personalisierten Versicherungen verstehen

Das Konzept der Personalisierung im Versicherungswesen beruht auf der Erkenntnis, dass kein Kunde dem anderen gleicht. Die Bedürfnisse, der Lebensstil, das Risikoprofil und die Vorlieben der einzelnen Kunden sind sehr unterschiedlich. Herkömmliche Versicherungsprodukte, die für alle gleich sind, werden diesen unterschiedlichen Anforderungen oft nicht gerecht. Eine Studie von EY hat ergeben, dass 70 % der Kunden bereit sind, im Gegenzug für niedrigere Prämien und personalisierte Versicherungsprodukte persönliche Daten preiszugeben(EY Global Insurance Survey).

Nutzung von Daten für maßgeschneiderte Versicherungsangebote

Das Herzstück der Personalisierung sind Daten. Versicherer nutzen zunehmend die Datenanalyse, um Einblicke in das Verhalten, die Vorlieben und die Risikoprofile ihrer Kunden zu gewinnen. Durch die Analyse von Daten aus verschiedenen Quellen, einschließlich sozialer Medien, Telematik und IoT-Geräten, können Versicherer ein umfassendes Verständnis für ihre Kunden entwickeln. Dies ermöglicht es ihnen, maßgeschneiderte Versicherungsprodukte, Preismodelle und Deckungsoptionen anzubieten, die sich eng an den individuellen Bedürfnissen der Kunden orientieren.

Die Vorteile der Personalisierung für Versicherer und Kunden

  1. Verbesserte Kundeneinbindung: Personalisierte Angebote kommen bei den Kunden besser an, was zu stärkerer Einbindung und höherer Zufriedenheit führt. Dies wiederum fördert die Loyalität und langfristige Beziehungen.
  2. Verbessertes Risikomanagement: Maßgeschneiderte Versicherungspolicen ermöglichen eine genauere Risikobewertung. Die Versicherer können die Preise für die Policen effektiver festsetzen und so die Wahrscheinlichkeit von Verlusten bei der Versicherung verringern.
  3. Erhöhte Cross-Selling-Möglichkeiten: Mit einem tieferen Verständnis der Kundenbedürfnisse können die Versicherer Möglichkeiten erkennen, zusätzliche relevante Produkte anzubieten und so die Einnahmequellen zu erweitern.
  4. Wettbewerbsvorteil: In einem Markt, der von generischen Produkten überschwemmt wird, helfen personalisierte Angebote den Versicherern, sich von der Konkurrenz abzuheben und mehr Kunden zu gewinnen.

Herausforderungen bei der Implementierung der Personalisierung

Obwohl die Vorteile auf der Hand liegen, ist die Umsetzung der Personalisierung im Versicherungswesen nicht ohne Herausforderungen. Die Versicherer müssen in fortschrittliche Datenanalysefunktionen investieren und die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen sicherstellen. Darüber hinaus müssen die Versicherer die Notwendigkeit der Personalisierung gegenüber dem Risiko einer übermäßigen Anpassung abwägen, die zu einem übermäßig komplexen und unüberschaubaren Produktportfolio führen kann.

Die Rolle der digitalen Datenerfassung bei der Verbesserung der Personalisierung im Versicherungswesen

Das Aufkommen der digitalen Datenerfassung hat den Ansatz der Versicherungsbranche zur Personalisierung revolutioniert. Mit dem Aufkommen fortschrittlicher Technologien sind die Versicherer nun in der Lage, riesige Datenmengen effizienter als je zuvor zu sammeln, zu verarbeiten und zu analysieren. Diese digitale Transformation ist entscheidend, um Versicherer in die Lage zu versetzen, wirklich personalisierte Versicherungslösungen zu implementieren.

Die wichtigsten Vorteile der digitalen Datenerfassung bei der Personalisierung

  • Umfassende Kundeneinblicke: Digitale Datenerfassungstools ermöglichen es Versicherern, detaillierte Informationen über das Verhalten, die Vorlieben und den Lebensstil ihrer Kunden zu sammeln. Diese Daten sind entscheidend für das Verständnis der einzigartigen Bedürfnisse jedes Kunden und gehen über grundlegende demografische Informationen hinaus, um Verhaltensmuster und Vorlieben zu erfassen.
  • Dynamische Risikobewertung: Die traditionellen Methoden der Risikobewertung im Versicherungswesen sind oft statisch und basieren auf allgemeinen Annahmen. Die digitale Datenerfassung ermöglicht eine dynamischere und genauere Risikobewertung, da die Kundenprofile auf der Grundlage von Echtzeitdaten kontinuierlich aktualisiert werden. Dies führt zu präziseren Tarifierungs- und Risikomanagementstrategien.
  • Verbessertes Kundenerlebnis: Die digitale Datenerfassung unterstützt die Erstellung von personalisierten Kundenerlebnissen. Von maßgeschneiderten Produktempfehlungen bis hin zu individuellen Kommunikationsstrategien können Versicherer das gesamte Kundenerlebnis verbessern und es relevanter und ansprechender gestalten.
  • Effizienter Betrieb: Die automatisierte Datenerfassung und -analyse rationalisiert die Abläufe und reduziert den Zeit- und Ressourcenaufwand für die Datenverarbeitung. Diese Effizienz ermöglicht es den Versicherern, sich stärker auf Innovation und Kundenservice zu konzentrieren.

Herausforderungen und ethische Überlegungen

Die Einführung der digitalen Datenerfassung im Versicherungswesen ist jedoch auch mit erheblichen Herausforderungen und ethischen Überlegungen verbunden:

  • Datenschutz und Datensicherheit: Mit der Zunahme der Datenerfassung geht die Verantwortung einher, den Datenschutz und die Sicherheit der Kundeninformationen zu gewährleisten. Die Versicherer müssen sich mit komplexen Datenschutzbestimmungen auseinandersetzen und sicherstellen, dass ihre Datenerfassungspraktiken transparent und sicher sind.
  • Voreingenommenheit und Diskriminierung: Es besteht das Risiko, dass die datengesteuerte Personalisierung zu diskriminierenden Praktiken führen könnte, insbesondere wenn die Algorithmen nicht sorgfältig entwickelt und überwacht werden. Die Versicherer müssen wachsam sein, um sicherzustellen, dass ihre Datenanalysen nicht versehentlich bestimmte Kundengruppen benachteiligen.
  • Kundenvertrauen: Es ist von entscheidender Bedeutung, das Vertrauen der Kunden zu gewinnen, da einige von ihnen der Weitergabe persönlicher Daten misstrauen könnten. Die Versicherer müssen durch transparente Praktiken Vertrauen aufbauen und den Wert der gemeinsamen Nutzung von Daten in Form von personalisierten Angeboten und Vorteilen aufzeigen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die digitale Datenerfassung für Versicherer, die eine Personalisierung anstreben, nicht nur vorteilhaft, sondern unerlässlich ist. Sie ermöglicht ein differenzierteres Verständnis der Kunden, was zu besseren Produktangeboten, Risikomanagement und Kundenzufriedenheit führt. Es ist jedoch unerlässlich, dass sich die Versicherer mit den Herausforderungen und ethischen Bedenken auseinandersetzen, die mit der digitalen Datenerfassung verbunden sind, um deren Vorteile im Streben nach Kundenzentrierung voll auszuschöpfen.

Die Quintessenz

Die Personalisierung von Versicherungsangeboten ist mehr als nur ein Trend – sie ist eine strategische Notwendigkeit. Mit diesem Ansatz können Versicherer nicht nur die sich wandelnden Erwartungen ihrer Kunden erfüllen, sondern auch ihr Wachstum vorantreiben und sich einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Da sich die Branche weiter entwickelt, wird die Personalisierung für den Erfolg von Versicherungsunternehmen immer wichtiger.

Gut gelesen?
Holen Sie sich
die neuesten
über die Digitalisierung
Vielen Dank für Ihr Abonnement!
Ups! Beim Absenden des Formulars ist etwas schiefgelaufen.
Sehen Sie, wie Sie mit EasySend digital werden können
Demo buchen

Über EasySend

Verwandeln Sie komplexe Formulare in einfache digitale Erlebnisse - mit EasySend, dem die Fortune-500-Finanzunternehmen vertrauen. Unsere leistungsstarke No-Code-Plattform revolutioniert komplexe Formulare und wandelt Datenerfassungsprozesse für Kreditanträge, Kontoeröffnungen und Rückbuchungen nahtlos in mühelose digitale Erlebnisse um.

Über EasySend

Verändern Sie mit EasySend den gesamten Lebenszyklus einer Police, vom Angebot bis zur Erneuerung. Unsere No-Code-Plattform, der Fortune-500-Versicherungsunternehmen vertrauen, revolutioniert die Datenerfassungsprozesse. Erfassen Sie mühelos Kundeninformationen, erstellen Sie Angebote, erleichtern Sie die Beantragung von Policen, optimieren Sie das Schadenmanagement und vereinfachen Sie die Erneuerung von Policen, um eine nahtlose, benutzerfreundliche Erfahrung zu bieten.

Vera Smirnoff
Vera Smirnoff

Vera Smirnoff ist Demand Generation Manager bei EasySend. Sie berichtet über die digitale Transformation im Versicherungs- und Bankwesen und über die neuesten Trends in den Bereichen Insurtech und digitales Kundenerlebnis.