Pfeil links
Zurück zum Blog

Die Zukunft der Kundendatenerfassung: Digital Journeys, Conversational UIs und Chatbots

Die Zukunft der Kundendatenerfassung: digitale Journeys, Conversational UIs und Chatbots | EasySend-Blog
Dies ist ein Text innerhalb eines div-Blocks.
5 Minuten

Der Markt der Versicherungskundendaten entwickelt sich ständig weiter. Neue Technologien ermöglichen es den Versicherern, Kundendaten auf innovativere und effizientere Weise zu sammeln.

PDF- und Web-Formulare waren lange Zeit die traditionellen Methoden zur Erfassung von Kundendaten in der Versicherungsbranche. Diese Methoden sind jedoch zunehmend veraltet und ineffizient.

Heute gewinnen neue Technologien zur Erfassung von Kundendaten zunehmend an Bedeutung. Digitale Journeys zur Datenerfassung, Conversational UIs und Chatbots sind einige Möglichkeiten, wie Versicherer Kundendaten erfassen können. Diese Methoden sind nicht nur effizienter als herkömmliche Verfahren, sondern bieten auch ein besseres Kundenerlebnis.

Schauen wir uns die einzelnen Methoden der Kundendatenerfassung genauer an.

Digitale Journeys zur Datenerfassung

Eine digitale Customer-Journey ist das Online-Erlebnis eines Kunden mit einer Marke – vom Anfang bis zum Ende. Sie umfasst alle Berührungspunkte, die ein Kunde mit einer Marke hat, z. B. den Besuch der Website, die Interaktion mit dem Kundendienst usw.

Versicherungsunternehmen müssen an mehreren Kontaktpunkten mit dem Kunden Daten und Unterschriften sammeln, damit eine Police abgeschlossen werden kann. In der Vergangenheit war dieser Prozess papierbasiert und es war nötig, dass die Kunden die Dokumente an jedem Kontaktpunkt händisch unterschrieben.

Mithilfe von digitalen Customer-Journeys können Versicherer Kundendaten und Unterschriften über einen geführten digitalen Prozess einholen. Digitale Customer-Journeys vereinfachen das Kundenerlebnis, indem sie den Kunden Schritt für Schritt durch den Prozess führen und es für den Kunden einfacher und schneller machen, seine Informationen bereitzustellen. Die digitale Datenerfassung macht das Kundenerlebnis nahtloser und ermöglicht es den Versicherern, Daten schneller und effizienter zu erfassen.

Die digitale Datenerfassung hat folgende Vorteile:

  • Effiziente Datenerfassung: Die Daten werden in digitalem Format erfasst und elektronisch gespeichert, so dass sie leicht zugänglich sind und verwaltet werden können.
  • Geringerer Aufwand für den Kunden: Die Kunden müssen nicht mehr an jedem Kontaktpunkt Dokumente unterschreiben, was das Kundenerlebnis durchgängiger macht.
  • Verbesserte Kundenzufriedenheit: Digitale Customer-Journeys bieten ein persönlicheres und bequemeres Kundenerlebnis.
  • Digitaler Zugriff und Integration: Integrieren Sie gesammelte Daten automatisch in Ihre Arbeitsabläufe und Systeme. Durch die digitale Datenerfassung macht EasySend Ihre Kundendaten kanalübergreifend digital zugänglich, sodass sie sich leicht in Ihre bestehenden Arbeitsabläufe, Geschäftsprozesse und internen Systeme integrieren lassen.

Zu den wichtigsten Merkmalen der digitalen Datenerfassung gehören:

  • Erweiterte Validierung: Kundendaten werden in Echtzeit validiert, um Genauigkeit und Vollständigkeit zu gewährleisten
  • Elektronische Unterschriften: Kundenunterschriften werden elektronisch gesammelt
  • Datenintegration: Kundendaten werden automatisch in Ihre Arbeitsabläufe und Systeme integriert
  • Co-Browsing: Kundendienstmitarbeiter können den Bildschirm des Kunden sehen, um ihn zu beraten und zu unterstützen
  • Personalisierte Abläufe: Customer-Journeys sind auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten
  • A/B-Tests: Customer-Journeys können getestet und für Kundenkonversionen optimiert werden

Die Erstellung und Verwaltung digitaler Customer-Journeys ist jedoch ressourcenintensiv und erfordert ein hohes Maß an technischem Know-how und Ressourcen. Außerdem müssen die Customer-Journeys ständig aktualisiert werden, um Kundenbedürfnisse und Prozessänderungen zu berücksichtigen.

Conversational UIs und Chatbots

[.emph]Conversational UIs werden durch künstliche Intelligenz (AI) unterstützt und ermöglichen eine Zwei-Wege-Kommunikation zwischen Kunden und Versicherern.[.emph]

Conversational UIs werden immer beliebter, da sie eine natürlichere und kundenorientierte Kommunikation bereitstellen. Sie ermöglichen es den Kunden auch, die benötigten Informationen schnell und einfach zu erhalten.

In der Versicherungsbranche können Conversational UIs auf unterschiedliche Weise zur Erfassung von Kundendaten eingesetzt werden. Sie können zum Beispiel verwendet werden, um Kundeninformationen während des Angebotsprozesses zu sammeln. Sie können auch für den Kundenservice oder zur Beantwortung von Kundenfragen zu Policen verwendet werden.

Eine Conversational UI ist eine Benutzeroberfläche, die es den Nutzern ermöglicht, mit einer Marke zu interagieren, indem sie natürliche Sprache anstelle von Schaltflächen oder Symbolen verwenden. Ein Beispiel für eine Conversational UI ist ein Chatbot. Ein Chatbot ist eine Softwareanwendung, die es Nutzern ermöglicht, mit einer Marke über natürliche Sprache zu interagieren.

Chatbots werden in der Kundendienstbranche immer beliebter. Sie ermöglichen es Marken, einen menschenähnlicheren Kundenservice zu bieten, ohne teure Personalressourcen für Aufgaben einzusetzen, die von der Technologie erledigt werden können, wie z. B. das Sammeln von Kundendaten, einschließlich Kontaktinformationen oder Details zur Police, um den Kunden später im Workflow des Unternehmens weiterzuleiten.

Diese Art der Kundendatenerfassung ermöglicht es den Versicherern, Kundendaten auf eine natürlichere und weniger aufdringliche Weise zu erfassen und gleichzeitig Ressourcen zu sparen. Das Ziel einer Conversational UI ist es, das Kundenerlebnis so natürlich und menschenähnlich wie möglich zu gestalten, ohne teure Personalressourcen für Routineaufgaben zu verwenden. 

Bevor Versicherer Chatbots auf breiter Front einsetzen können, müssen jedoch noch viele Herausforderungen bewältigt werden (z. B. die Gewährleistung von Datenqualität und Datenschutz), 

Wenn dies nicht ordnungsgemäß ausgeführt wird, können die über Chatbots gesammelten Kundendaten von schlechter Qualität sein. Dies liegt daran, dass die über Chatbots gesammelten Kundendaten oft unstrukturiert sind und sich nur schwer überprüfen lassen.

[.emph]Chatbots können auch frustrierend für Kunden sein, und sie sind nicht gut darin, nicht standardisierte Anfragen zu bearbeiten.[.emph]

Eine weitere Herausforderung ist der Schutz der Kundendaten. Die Versicherer müssen sicherstellen, dass die über Chatbots gesammelten Kundendaten sicher gespeichert und nicht an unbefugte Dritte weitergegeben werden.

Digitale Customer-Journeys, Conversational User-Interfaces (UIs) und Chatbots sind allesamt neue Technologien, die das Potenzial haben, die Kundendatenerfassung in der Versicherungsbranche zu verändern. Jede dieser Technologien hat ihre eigenen Vorteile und Herausforderungen, die berücksichtigt werden müssen, bevor sie auf breiter Basis eingeführt werden können.

  • Digitale Customer-Journeys sind für die Kunden bequemer und bieten ein individuelleres Kundenerlebnis. Allerdings erfordern sie von den Versicherern einen kundenzentrierten Ansatz bei der Datenerfassung und sind ressourcenintensiv in Aufbau und Pflege.
  • Conversational UIs und Chatbots werden durch künstliche Intelligenz unterstützt und können ein natürlicheres Kundenerlebnis bieten. Bevor sie jedoch auf breiter Front eingesetzt werden können, müssen noch einige Herausforderungen bewältigt werden, z. B. die Gewährleistung der Datenqualität und des Schutzes der Privatsphäre der Kunden.

Customer-Journeys ohne Code

Digitale Journeys sind die beste Option für die Erfassung von Kundendaten, wenn sie richtig durchgeführt werden. Wie wir bereits erwähnt haben, kann es jedoch ressourcenintensiv sein, sie zu erstellen und zu pflegen.

Low-Code- und No-Code-Plattformen demokratisieren das digitale Erlebnis. Eine Low-Code-/No-Code-Plattform ist eine Software-Plattform, die die schnelle Entwicklung von Anwendungen mit minimalem Programmieraufwand ermöglicht.

No-Code-Customer-Journeys werden über eine Drag-and-Drop-Oberfläche erstellt, die es Unternehmen ermöglicht, digitale Erlebnisse auf dem neuesten Stand der Technik schnell zu erstellen und bereitzustellen.

No-Code-Customer-Journeys werden immer beliebter. Sie ermöglichen es Unternehmen, benutzerfreundliche Customer-Journeys mit erweiterten Funktionen zu erstellen, ohne dass teure und zeitaufwändige IT-Projekte erforderlich sind. Wenn Sie mehr über diesen Ansatz erfahren möchten, laden Sie unser E-Book zu diesem Thema herunter.

Gut gelesen?
Holen Sie sich
die neuesten
über die Digitalisierung
Vielen Dank für Ihr Abonnement!
Ups! Beim Absenden des Formulars ist etwas schiefgelaufen.
Gitit Greenberg
Gitit Greenberg

Gitit Greenberg ist VP Marketing bei EasySend. Gitit ist eine Marketing-Führungskraft, die sich mit ihrer Arbeit in der Internetbranche hervorgetan hat. Als Experte für B2B-Marketing, Analytik, Marktforschung, Management, Teamarbeit, Messaging und Start-ups ist Gitit für das Branding und Messaging von EasySend verantwortlich.