Pfeil links
Zurück zum Blog

Die Herausforderungen der digitalen Transformation im Versicherungswesen durch digitale Datenerfassung lösen

Dies ist ein Text innerhalb eines div-Blocks.
6 Minuten

Die digitale Transformation ist in der Versicherungsbranche das Trendthema, und das aus gutem Grund: Die Versicherungsbranche steht wie nie zuvor unter Druck, die Bedürfnisse moderner Kunden zu erfüllen.

Doch was bedeutet die digitale Transformation für Versicherer? Geht es um die Modernisierung der Back-End-Kernsysteme von Versicherungen? Geht es um die Entwicklung neuer Versicherungsprodukte? Oder geht es um etwas ganz anderes?

Im Kern geht es bei der digitalen Transformation darum, dass Versicherungsunternehmen die Art und Weise, wie sie ihre Geschäfte abwickeln, verändern – von der Erfassung von Kundendaten und -dokumenten bis hin zur Bearbeitung und Genehmigung von Versicherungsansprüchen. Es geht darum, das Versicherungserlebnis digitaler, effizienter und kundenorientierter zu gestalten, und es umfasst jeden Aspekt des Geschäfts.

Warum die Digitalisierung der Datenerfassung der erste notwendige Schritt für die digitale Transformation im Versicherungswesen ist

In der Versicherungsbranche (wie auch in anderen regulierten Branchen, z. B. im Finanzdienstleistungssektor oder im Gesundheitswesen) erfordern zentrale Geschäftsprozesse die Erfassung von Kundendaten, Dokumenten und Unterschriften. 

Dieser Prozess der Datenerfassung ist für das Versicherungsgeschäft von entscheidender Bedeutung, doch das Kundenerlebnis ist oft mangelhaft. Die Kunden müssen in der Regel langwierige Formulare ausfüllen und einen mühsamen Antragsprozess durchlaufen. Sie werden gebeten, dieselben Informationen mehrmals und in verschiedenen Formaten anzugeben, kämpfen mit miserablen Benutzeroberflächen bei Webformularen und mobilen Apps und sind am Ende des Prozesses oft frustriert.

Auf der Seite der Versicherer erfolgt die Datenerfassung oft manuell und beruht auf persönlicher Kommunikation. Das ist fehleranfällig und zeitaufwändig und führt zu Verzögerungen bei der Anerkennung von Versicherungsansprüchen und der Ausstellung von Policen. Die fehlende Digitalisierung macht es außerdem fast unmöglich, die Kundenkommunikation zu verfolgen und eine 360-Grad-Sicht auf den Kunden zu erhalten.

Das muss sich ändern. Die Datenerfassung ist ein entscheidender Schritt im Versicherungsprozess, und sie muss digitalisiert werden.

Hier kommt die digitale Datenerfassung ins Spiel. Durch die Digitalisierung des Datenerfassungsprozesses – d. h. die Umwandlung von papierbasierten, PDF-basierten und ungenügenden Webformularen und manuellen Prozessen in interaktive digitale Workflows – können Versicherungsunternehmen das Kundenerlebnis, die betriebliche Effizienz und die Einhaltung von Vorschriften erheblich verbessern.

Wenn Versicherer die Bedürfnisse moderner Kunden erfüllen und im digitalen Zeitalter erfolgreich sein wollen, müssen sie den Prozess der Datenerfassung digitalisieren. Das bedeutet, dass die Erfassung von Kundendaten, Dokumenten und Unterschriften über benutzerfreundliche, interaktive Anwendungen Priorität hat.

Die 5 Herausforderungen der digitalen Transformation im Versicherungswesen mithilfe digitaler Datenerfassung lösen

[.emph]Durch die Digitalisierung des Datenerfassungsprozesses können Versicherungsunternehmen das Kundenerlebnis verbessern, Arbeitsabläufe automatisieren und die Effizienz steigern.[.emph]

Hier sind fünf Herausforderungen der digitalen Transformation im Versicherungswesen, die durch die Digitalisierung der Datenerfassung gelöst werden können:

Verbesserung des Kundenerlebnisses

Das Erlebnis von Versicherungskunden wird oft mit einem Zahnarztbesuch verglichen – es ist etwas, das man tun muss, aber es macht einem wahrscheinlich keinen Spaß.

Ein Teil davon sind die unvermeidlichen Papierformulare, die selbst bei einer Verlagerung ins Internet immer noch eine Herausforderung darstellen. Online-Formulare sind oft lang und verwirrend und von geringer Benutzerfreundlichkeit. Die manuelle Dateneingabe führt zu einer unzusammenhängenden Customer-Journey, bei der die Kunden mehrfach um dieselben Informationen gebeten werden. Die Daten werden bei der Eingabe nicht validiert, was zu endlosen Hin- und Her-Kommunikationen mit den Kunden und damit zu Verzögerungen und Frustration führt.

Um das Kundenerlebnis zu verbessern, müssen die Versicherungsunternehmen den Prozess der Datenerfassung digital, intuitiv und kundenorientiert gestalten.

Automatisierung von Versicherungsabläufen 

Automatisierung erfordert Daten. Das Sammeln von Daten in nicht digitalen Formaten und die manuelle Dateneingabe sind zeitaufwändig und fehleranfällig.

Die Quintessenz ist: Sie können Ihre Arbeitsabläufe erst dann automatisieren, wenn Sie die Erfassung der Kundendaten digitalisieren. 

Sobald die Kundendaten elektronisch erfasst sind, können sie an der Eingabestelle validiert und automatisch an das entsprechende Versicherungs-Kernsystem oder die App eines Drittanbieters zur Verarbeitung weitergeleitet werden. Dadurch gewinnen die Mitarbeiter der Versicherung Zeit, sich auf höherwertige Aufgaben zu konzentrieren und die Effizienz zu steigern.

Verbesserung der Kommunikation und der Zusammenarbeit 

In der Versicherungsbranche sind Kommunikation und Zusammenarbeit oft isoliert. Jede Abteilung – vom Marketing über den Kundendienst bis hin zur Schadenregulierung – hat ihre eigenen Systeme und Prozesse. Das macht es schwierig, eine 360-Grad-Sicht auf den Kunden zu bekommen.

Wenn man sich auf die manuelle Dateneingabe verlässt, sind Lücken in den Kundendaten unvermeidlich. Unvollständige oder ungenaue Daten führen zu verpassten Chancen, Ineffizienz und minderwertigen Kundenerlebnissen.

Durch die Digitalisierung des Datenerfassungsprozesses können Versicherungsunternehmen die Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen verbessern. Alle Kundendaten werden bei der Eingabe validiert, sind immer auf dem neuesten Stand und werden an einem zentralen Ort gespeichert, auf den alle Mitarbeiter Zugriff haben. Auf diese Weise erhält jeder einen vollständigen Überblick über die Customer-Journey und hilft den Versicherungsunternehmen, ein besseres Gesamterlebnis zu bieten.

Steigerung der Effizienz von Versicherungsunternehmen

Die Versicherungsbranche wird oft als ineffizient kritisiert. In vielen Fällen liegt das daran, dass die Versicherungsunternehmen immer noch manuelle, papierbasierte Prozesse zur Erfassung von Kundendaten verwenden.

Dieses Vorgehen ist nicht nur zeitaufwändig, sondern auch anfällig für menschliche Fehler. Wenn Daten manuell erfasst werden, werden sie oft falsch eingegeben, was zu Verzögerungen bei der Anerkennung von Versicherungsansprüchen und der Ausstellung von Policen führt.

Durch die Digitalisierung des Datenerfassungsprozesses steigern Versicherungsunternehmen ihre Effizienz und reduzieren Fehler.

Ermöglichung der digitalen Transformation durch digitale Datenerfassung

Um die Vorteile innovativer Technologien wie Hyperautomatisierung und künstliche Intelligenz zu nutzen, ist ein gewisser Grad an digitaler Reife erforderlich. Alles beginnt mit der Erfassung von Kundendaten in von vornherein digitalen Formaten.

Versicherungsunternehmen, die auf manuelle, papierbasierte Prozesse und Dateneingabe angewiesen sind, können das Potenzial dieser Technologien nicht voll ausschöpfen. Sie laufen Gefahr, hinter ihre Konkurrenz zurückzufallen und wichtige Chancen zu verpassen.

Um die digitale Transformation zu ermöglichen, müssen Versicherungsunternehmen den Prozess der Datenerfassung digitalisieren. Damit wird die Grundlage dafür gelegt, dass Versicherungsunternehmen neue Technologien einsetzen und Innovationen vorantreiben können.

Die Vorteile der digitalen Erfassung von Kundendaten im Versicherungswesen

Die digitale Datenerfassung ist kein Allheilmittel für die digitale Transformation im Versicherungswesen, aber sie ist ein notwendiger erster Schritt.

Um die digitale Transformation zu ermöglichen, müssen Versicherungsunternehmen den Datenerfassungsprozess digitalisieren. Das bedeutet, dass Kundendaten, Dokumente und Unterschriften in digitalen Formaten über anwenderfreundliche Benutzeroberflächen erfasst werden.

Die digitale Datenerfassung bringt eine Reihe von Vorteilen mit sich, die Versicherungsunternehmen, die auf manuelle Datenerfassungsprozesse angewiesen sind, nicht nutzen können.

Einige der Vorteile der digitalen Datenerfassung sind:

  • Sie können Ihr gesamtes Unternehmen umgestalten, indem Sie Kundendaten, Dokumente und Unterschriften auf eine Weise erfassen, die die Automatisierung von Arbeitsabläufen, betriebliche Effizienz und ein besseres Kundenerlebnis ermöglicht – die eigentliche Definition der digitalen Transformation.
  • Verbesserung der Kommunikation und der Zusammenarbeit, indem Versicherungsmitarbeitern eine 360-Grad-Sicht auf die Kunden ermöglicht wird. Ein vollständiger Überblick über die Customer-Journey hilft Versicherungsunternehmen, ein besseres Gesamterlebnis zu bieten.
  • Steigerung der Effizienz von Versicherungsunternehmen, da die Mitarbeiter mehr Zeit haben, sich auf höherwertige Aufgaben zu konzentrieren, anstatt manuelle Dateneingaben und Rückfragen durchzuführen.
  • Die Nutzung innovativer Technologien wie Hyperautomatisierung, künstliche Intelligenz und Blockchain erfordert einen gewissen Grad an digitaler Reife. Alles beginnt mit der Erfassung von Kundendaten in von vornherein digitalen Formaten.

Durch die Digitalisierung der Kundendatenerfassung können Versicherungsunternehmen den Grundstein für eine erfolgreiche digitale Transformation legen. Dies wird den Versicherungsunternehmen helfen, ihre Effizienz zu steigern, die Kommunikation und die Zusammenarbeit zu verbessern und insgesamt ein besseres Kundenerlebnis zu bieten.

Die Zeit für die Digitalisierung der Kundendatenerfassung ist gekommen. 

Sind Sie bereit, den Prozess zur Erfassung der Kundendaten Ihres Versicherungsunternehmens in ein nahtloses digitales Erlebnis umzuwandeln? Testen Sie EasySend's No-Code-Plattform.

Gitit Greenberg
Gitit Greenberg

Gitit Greenberg ist VP Marketing bei EasySend. Gitit ist eine Marketing-Führungskraft, die sich mit ihrer Arbeit in der Internetbranche hervorgetan hat. Als Experte für B2B-Marketing, Analytik, Marktforschung, Management, Teamarbeit, Messaging und Start-ups ist Gitit für das Branding und Messaging von EasySend verantwortlich.